Einstiegshilfe

Ihr persönlicher Coach unterstützt Sie in der Probezeit

Stolpersteine auf den ersten Metern

Die ersten sechs Monate gelten im Arbeitsleben als riskante Zeit. Denn sie markieren in der Regel eine Beobachtungsphase, in der Arbeitnehmer und Unternehmen die gegenseitige Passung genau unter die Lupe nehmen. Dies gilt insbesondere, wenn der Mitarbeiter mit »Ballast« in den neuen Arbeitsalltag startet.
Dazu zählt zum Beispiel

  • Verlust oder Aufgabe des letzten Arbeitsplatzes wegen gesundheitlicher Probleme
  • Qualifikation und Belastbarkeit müssen gezielt aufgebaut werden
  • Die Regeln des Verhaltens am Arbeitsplatz sind nicht bekannt
  • Der Aufbau sozialer Kompetenzen ist notwendig
  • Die Betreuung von Kindern oder Angehörigen muss organisiert werden
  • Es besteht Unsicherheit über die zugedachte Rolle
  • Es zeigen sich Über- oder Unterforderungstendenzen
  • Hohe Anspannung und Belastung im neuen Job

Mit unserer Einstiegshilfe unterstützen wir Sie dabei, Probleme frühzeitig zu erkennen und entsprechende Lösungen zu erarbeiten. So gelingt Ihnen die langfristige Sicherung des neuen Jobs.

Mit kleinen Schritten zum Erfolg

Jeder Mensch stößt im Laufe seines Lebens und seiner persönlichen Entwicklung auf besondere Herausforderungen, belastende Lebensumstände, mangelnde Klarheit und andere Probleme. Diese eigentlich »normalen« Ereignisse können je nach Intensität unsere persönliche Handlungsfähigkeit erheblich einschränken und somit auch die Erfolgschancen im neuen Job deutlich vermindern.

Ziel unserer Einstiegshilfe ist es, aktuelle und drohende Probleme zu erkennen, die manchmal verborgenen, manchmal bekannten Hintergründe dieser Konstellationen aufzudecken und hinderlichen Mustern auf die Spur zu kommen. Anschließend können diese so verändert werden, dass Sie sich bessere Chancen im Beruf erarbeiten und als Folge dieser positiven Veränderung auch ein besseres, zufriedeneres Leben möglich ist.

Mögliche Themen des Coachings:

  • Beiderseitige Erwartungen und mögliche Konflikte erkennen
  • Private Aufgaben und Wünsche mit dem neuen Job in Einklang bringen
  • Lösungen für mögliche Probleme erarbeiten
  • Die eigenen Fähigkeiten und Qualifikationen ausbauen
  • Präsentation als geeigneter Mitarbeiter
  • Den Übergang in ein langfristiges Arbeitsverhältnis Gestalten

Der Ablauf eines Coachings

Ausgehend von Ihrer individuellen Situation werden in einem Erstgespräch Ihre Bedürfnisse, Wünsche,
Erwartungen und Ziele ermittelt. Daraufhin vereinbaren wir ein Ziel als Orientierung für den weiteren Ablauf des Coachings. Selbstverständlich kann – und muss – dieses modifiziert werden, wenn sich in Ihrem beruflichen Alltag entsprechende Veränderungen ergeben.

In einem Coaching, das durch den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) unterstützt wird, stehen Ihnen in der dreimonatigen Coachingphase 24 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten zur Verfügung. Genauere Informationen finden Sie in unserem Flyer (PDF).